Frauengasse 8, 2500 Baden

Zinshaus in der Fußgängerzone von Baden.

  • Liegenschaftsadresse:
  • Frauengasse 8, 2500 Baden
  • Wohnnutzfläche:
  • ca. 950 m²
  • Typ:
  • Denkmalgeschütztes Zinshaus
  • Baujahr:
  • 17. Jahrhundert
  • Frauengasse 8, 2500 Baden
  • ca. 950 m²
  • Denkmalgeschütztes Zinshaus
  • 17. Jahrhundert

In der Fussgängerzone der ehemaligen Kaiserstadt Baden wurde dieses denkmalgeschützte Objekt saniert und auf den modernen Stand der Technik gebracht und behutsam an ein modernes Bürogebäude herangeführt. Das fast 300 Jahre alte Objekt wird unter Zuhilfenahme von Original-Handwerkskunst in ein Schmuckstück verwandelt.

Der verschlafene Innenhof bietet eine willkommene Abwechslung zu dem Lärm der Stadt und mit ihren großzügig angelegten Terrassen laden die Wohnungen zu einem fantastischen Rundumblick über Wien ein, bei dem man seine Gedanken schweifen lassen kann. Ein eigens gebauter Liftschacht sorgt für ein problemloses Erreichen aller Ecken dieses Gründerzeithauses auch nach einem schweren Einkauf oder für Menschen mit Einschränkungen.

Das zweigeschoßige hofumschließende Bürgerhaus besitzt mittelalterlichen Kern bei Umbauten der Renaissance und des Barock. In der hinteren Hoffassade findet sich ein spätgotisches Rundbogenportal sowie eine zweibogige Renaissance-Säulenarkade. Haupt- wie Gartenfassade sind der Mitte des 19. Jahrhunderts zuzurechnen; sie tragen Terrakotta–Friese und -Zierelemente der Firma Brausewetter. Im Inneren des Hauses sind Stuckdecken aus den Jahren um 1710 erhalten (vier Adlermotive).

1698 wohnte an der Adresse Kaiser Peter I. der Große, während er einige Tage die Bäder gebrauchte.